Fenstersprung

emden - der studend markus steiner nahm sich in der nacht von dienstag auf mittwoch das leben. er sprang aus dem fenster seiner wohnung im 8ten stock. seine einzige hinterlassenschaft ist ein abschiedsbrief, der jedoch vor lauter wirren zeilen kaum verständlich scheint.....

 

wenn man nicht an die farbe rot denken darf, an welche farbe wird man dann sicher die ganze zeit denken? rot. wenn man etwas bestimmtes nicht lesen darf, was wird man dann ganz bestimmt tun? es lesen. und wenn man weiß, wie sehr etwas weh tun wird und das es falsch ist es zu tun/sagen/denken. man wird sich auch hiergegen nicht wehren können........

es tut weh zu sehn,wie jeder funken hoffnung abermals verglüht. - doch auch das kann ich verstehen, denn es geht mir genauso. mein letzter eintrag,nur ein kläglicher versuch glücklich zu werden...... will ich das überhaupt?glücklich sein? immer wenn ich merke, das mich eine art des fröhlichseins,ein glücksgefühl überkommt, merke ich auch,das ich dieses immer öfter nicht zulasse..... wieso? mein größter wunsch ist es doch, all das hinter mir zu lassen und glücklich zu werden, wieso kann ich,will ich es dann nicht zulassen?

und wieso renne ich immer wieder in mein eigenes verderben? wie tina mich immer wieder liebevoll einen "lieben idioten" nennt - doch ihr letzter satz war deutlich "wer sich in gefahr begiebt, kommt darin um".und recht sie, auch das ich selber schuld sein werde,teils, wenn ich eines tages nicht mehr aufwache........  die einmalige chance,in jungen jahren und mit menschen die mich lieben mein leben zu verändern - und was tue ich? ich setze alles daran wieder zu sterben..... und ich weiß nicht einmal warum.es ist,als würde sich mein hirn ausschalten obwohl ich immernoch klar denken kann.und in solchen momenten gehe ich dann mit fremden mit,gebe tim,den ich auf irgendeiner "verdreckten" sm-seite traf meine adresse und mein wort ihn mal zu treffen.... kein normaler mensch trifft sich einfach so mit leuten aus dem internet,erst recht nicht mit leuten von solchen seiten - ich schon, wieso auch nicht, könnte ja nur um den hals kommen?

wie schon paulie sagte, "maus, dies ist ein schwarzer tag" und aus dem tag wurden wochen und monate...... bis zum fenstersprung....

 

ich glaube zu wissen,warum ich immer wieder in mein verderben renne - weil ich angst habe,vorm leben.... ich komme mir erbärmlich vor,es zuzugeben,aber schon zum bäcker gehen und mir etwas zu essen zu kaufen kostet mich eine überwindung und als ich mit 16 meinen perso beantragte,im bürgerbüro..scheiße hatte ich eine angst,war schweißnass,als ich wieder raus kam - nun beruhigt es mich,das es tina in jungen jahren genauso ging....   aber das muss doch mal aufhören,diese angst vor allem. und wenn man ein junge ist,kommt es noch blöder.ich wär lieber ein mädchen...mädchen werden viele dinge abgenommen und ein mädchen das angst hat und weint wird in den arm genommen (meist)....aber wenn ein junge,ein mann so fühlt,das passt nicht.......     - ich habe solche angst vor meinem leben, der zivistelle,zu studieren,ich schaff das doch alles nicht......   ich hasse es 19 zu sein.mit 13 durfte ich noch weinen..... aber mit 19 nicht mehr.

 

 

21.8.07 20:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de